Gerichtliche Garantien

Gerichtliche Garantien

Die gerichtlichen Bürgschaften sind jene Bürgschaftsgarantien, die den öffentlichen Verwaltungen oder juristischen Personen die Erfüllung bestimmter Verpflichtungen des Versicherungsnehmers als Folge bestimmter gerichtlicher Handlungen, Aufschiebungen oder vorläufiger Liquidationen garantieren, die durch die Gesetzgebung gewährt werden.

Weitere informationen

Dazu gehören:

  • Nachschub, Rechtsmittel und umstrittene administrative Abhilfemaßnahmen.
  • Ressourcen vor dem öffentlichen oder kommunalen Schatzamt wegen Unstimmigkeit mit den getroffenen Vergleichen.
  • Streitsüchtige Einsprüche auf jeder Ebene der Gerichte.
  • Garantien für vorläufige Hinrichtungen vor Gericht.